Wie alles begann ...

Im Jahr 2000 feierte mein Nachbar seinen 50. Geburtstag. Irgendetwas hatte mich geritten und ließ in mir die Idee aufkeimen, einige Verszeilen für den Franz zu schreiben. Das ging soweit ganz gut. Zwei, drei Seiten waren schnell verfasst. Allerdings türmte sich ein neues Problem auf. Das Geburtstagsgedicht musste vorgetragen werden. Vor gut 60 Gästen. Eine hervorragende Möglichkeit zum Blamieren. Aber es kam gut an und so ging es weiter.

transp.gif

Nach einigen Monaten stieß ich auf die Erdinger Literaten. Die monatlichen Treffen des Vereins boten eine Plattform, um literarische Texte der Öffentlichkeit nahezubringen.


Foto: Sinnflut Kulturfestival, Erding.

transp.gif

Positive Presseresonanzen animierten mich zu meinem ersten Gedichtband mit dem Titel: Bayrische Vampire, der im Verlag Naumann erschienen ist.

transp.gif

Danach drängte sich der Gedanke auf, Krimis zu schreiben. Wahrscheinlich hatte ich zu viele Schimanski-Tatort-Folgen gesehen. Es folgten die Krimis: Die linke Seite des Birkenblattes und Kanalgrund.
Zu guter Letzt muss ich sagen, dass ich 1960 in Weiden/Oberpfalz geboren bin und seit 1992 am Flughafen München als Informationstechniker arbeite. Seit dem Jahr 2005 bin ich als freiberuflicher Schriftsteller tätig.

Besuchen Sie auch meine literarische Internetplattform: www.bayernkulturig.de

transp.gif

Copyright © 2017 Wolfgang Ammer